Tipps & Infos

Aktueller Mietenspiegel 2015

Mietenspiegel 2015

Warum Sie nicht auf einen Makler verzichten sollten

Mieterselbstauskunft

Mieterselbstauskunft

Richtig Heizen und Lüften für gesundes Wohnen und dabei noch Geld sparen

2-3 Mal am Tag ca. 5 Minuten Stoßlüften.

Heizen Sie alle Räume ausreichend und vor allem möglichst kontinuierlich. Dieses gilt auch für die Räume, die Sie nicht ständig benutzten oder in denen Sie ein niedriges Temperaturniveau wünschen.

Unterbinden Sie die Luftzirkulation nicht. Das ist besonders wichtig an Außenwänden. Möbelstücke sollten deshalb mindestens 5 cm (besser 10 cm) Abstand zu Wand haben, besonders solche auf geschlossenem Sockel.

Behindern Sie nicht die Wärmeabgabe der Heizkörper durch Verkleidungen, lange Vorhänge oder vorgestellte Möbel.
Durch einen Wärmestau erhöhen sich die Wärmeverluste nach außen.
Bei verbrauchsabhängiger Abrechnung registriert Ihr Heizkostenverteiler sonst einen etwa 10 bis 20 % zu hohen Verbrauchsanteil, weil er die verringerte Wärmeabgabe nicht berücksichtigen kann. Sie werden durch Beachtung dieser Empfehlung vor finanziellen Schaden bewahrt.

Halten Sie die Türen zu weniger beheizten Räumen stets geschlossen. Die Temperierung dieser Räume ist Aufgabe des im Raum befindlichen Heizkörpers. Andernfalls dringt mit der wärmeren Luft aus Nebenräumen zu viel Feuchtigkeit ein, die beim Abkühlen der Luft dann zum Teil des Kondensats ausfällt.

Ihr Partner in Rahlstedt · Kösliner Straße 37a · 22147 Hamburg · Tel. 040-60 90 47 00 · Fax 040-60 90 47 11